Kopftremor (Head bobbing)

Beim Dobermann wird weltweit gehäuft ein episodischer Kopftremor, oft auch als "head bobbing" bezeichnet, beobachtet. 
Die Hunde fangen dabei plötzlich an, mit dem Kopf zu zittern bzw. zu wackeln. Die Ursache dieses Syndroms ist bis heute noch nicht geklärt. Epileptische Anfälle werden als Ursache ausgeschlossen. Es handelt sich hierbei um ein gutartiges Syndrom, das keiner Therapie bedarf. die Tiere sind in ihrer Lebensqualität und Lebenszeit nicht eingeschränkt.

In einer aktuellen Studie der Ludwig-Maximillians-Universität in München werden Häufigkeit, klinisches Bild und Verlauf des Kopftremorsyndroms beim Dobermann evaluiert und andere Ursachen für Kopfzittern wie Epilepsie, Kleinhirnerkrankungen und Stoffwechselstörungen ausgeschlossen. Außerdem wird sowohl von betroffenen wie von nicht-betroffenen Hunden das Erbgut (DNA) anhand von Blutproben untersucht.

 

 

Quelle: LMU München, Tierärztliche Fakultät 
http://www.med.vetmed.uni-muenchen.de/forschung/stud_neuro/headbobbing/index.html