Carlos vom Safir
26. Oktober 2006 -  05. Februar 2011

HD1, BH, ZTP V1B, VPG 2
Deutscher Champion (VDH)
Schweizer Champion (SKG)


Wenn Du bei Nacht den Himmel anschaust,
wird es Dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache,
Du allein wirst Sterne haben, die lachen können.
Wenn Du Dich getröstet hast,
wirst du froh sein, mich gekannt zu haben.
Du wirst immer mein Freund sein.
Du wirst Lust haben mit mir zu lachen.
Du wirst manchmal Dein Fenster öffnen
gerade so, zum Vergnügen...
Und Deine Freunde werden erstaunt sein, wenn sie sehen,
dass Du den Himmel anblickst und lachst.
Dann wirst Du ihnen sagen:
Ja, die Sterne, die bringen mich immer zum Lachen!
(aus Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry)


Lieber Purzel,

noch immer können wir es nicht fassen und wünschen uns jeden Tag, dass alles nur ein böser Traum ist aus dem wir erwachen und Du wieder vor uns stehst, Deinen Kopf zu Frauchen auf das Kopfkissen legst, so wie Du es immer morgens getan hast, mit dem Blick in den Augen: Los steh auf, lass uns joggen gehen.

Aber Du bist fort, eingeschlafen in unseren Armen.
Du wirst nie wieder vor uns stehen und uns mit Deinen treuen, braunen Augen ansehen, Deinem Ball hinterherlaufen, den Du mehr als alles andere geliebt hast und auch mit Draga über die Felder und durch die Wälder toben.

Du hast uns alles gegeben was Du zu bieten hattest, grenzenlose Liebe und unbändige Treue. Du warst immer da, wenn wir Dich brauchten und hast uns getröstet, wenn wir traurig waren. Mit Dir an unserer Seite konnte uns nichts passieren, weil wir wussten Du hättest Dein Leben für Deine Familie gegeben.
Man sagt, dass man im Leben nur DEN EINEN Hund findet, seinen Seelenhund. Wir hatten das grosse Glück, ihn schon gehabt zu haben. Du warst unser bester Freund!

Wir hatten doch noch so viel vor. Du solltest noch so viel erleben zusammen mit Draga...

Du musstest uns verlassen - viel zu früh - doch Deine Herzkrankeit war stärker als Du.
Jeder Spaziergang wurde für Dich nur noch zu einer Qual und jeder Blick Deiner Augen sagte:
„Helft mir!
Du warst nur noch ein Schatten Deiner selbst und es tat unendlich weh Dich so leiden zu sehen.
Wir kamen schliesslich Deiner Bitte nach und haben Dich erlöst, liessen Dich gehen.
Dein erleichterter, dankbarer Blick gab uns das Gefühl, das Richtige getan zu haben.

Wir vermissen Dich ganz schrecklich und werden Dich niemals vergessen. Wir danken Dir für die vier wundervollen Jahre, Du hast uns so viel gegeben. In unseren Herzen wirst Du immer weiterleben und wenn der Tag kommt, an dem wir nicht mehr an Dich denken oder von Dir erzählen können, werden wir wieder zusammen sein! Wir lieben Dich!

Frauchen, Herrchen & Draga